Dreieck

Yoga-Übungen-im-Stehen-Dreieck

Yoga Draussen Dreieck – diese Übung folgt nach dem stehenden gedrehten Kamel. Sie bringt dich aus der vorherigen Verbindung von Himmlischen und irdischen Kräften in eine intensivere Seitbeuge und befördert damit deinen nach oben gerichteten Energiefluss nochmal zusätzlich. Gleichzeitig musst du etwas auf dein Gleichgewicht achten.

Was ist das Dreieck? *

Das Dreieck, Trikonasana (Sanskrit: त्रिकोणासन) genannt, ist eine starke Seitbeuge der  Wirbelsäule, mit stark energetisierender Wirkung.

Trikonasana bedeutet, dass du diene spirituellen Kräften fliessen lässt und dabei das Gleichgewicht hälst.

Yoga Draussen DreieckDas Dreieck geht so: *

  • Bringe deine Füsse in eine gute Grätsche.
  • Strecke dich erst mal lang nach oben, um die Wirbelsäule auseinander zu ziehen. Räkel dich richtig lang, dann gehts gleich etwas leichter.
  • Dann gib deine rechte Hand auf den rechten Oberschenkel, strecke die Linke Hand weiter über den Kopf, und neige dich achtsam nach rechts. Deine rechte Hand gleitet auf dem Oberschenkel weiter Richtung rechtes Knie. Du solltest eine deutliche Dehnung in der linken Flanke spüren. Lass dich sanft immer weiter in die Haltung hinein gleiten.
  • Schliesse die Augen, und beobachte deinen Atem ohne ihn zu beeinflussen.
  • Anschiessend die andere Seite üben.

Das ist schon alles – ganz relaxt. Probiere es aus. 🙂

Die Wirkung des Dreiecks *

Das Dreieck verstärkt den Energiefluss entlang der Wirbelsäule. Da es sich um eine ausserordentlich machtvolle Energie handelt, die einen durchaus auch aus der Bahn werfen kann, ist es wichtig gleichzeitig mit beiden Füssen fest auf dem Boden zu bleiben. Das Dreieck hilft dir beides zusammen zu bringen: einen starken Energiefluss und einen festen Stand mit beiden Füssen in der Realität.

Wer spirituelle Kräfte entfalten möchte, der muss sie balancieren können.

Genau diese zentrale Emotion wird durch das Dreieck gefördert. Dadurch entwickelst du die Kraft und Fähigkeit deinen natürlcihen Energiefluss ganz realistisch auszubalancieren.

Um dahin zu kommen, ist es wichtig das Dreieck jeden Tag bewusst zu üben. Bewusst!

Üben des Dreiecks *

Nur bei regelmässiger Praxis können die angestrebten Emotionen selbstverständlicher Teil deines Lebensstils werden. regelmässig heisst jeden Tag, 365x im Jahr.

Das angenehme dieser Haltung ist, du kannst sie überall üben, wo du stehen kannst. Du brauchst weder besondere Kleidung, noch eine Yogamatte oder ähnliches.  Diese Übung kannst du jederzeit da üben, wo die Öffnung zum Spirituellen hin passt.

Deshalb gehört diese Übung in dein Alltags-Repertoire.

Yoga Draussen Dreieck *

Im Rahmen der Übungsreihe „Yoga Draussen“  dient das Dreieck als Abschlussübung und entspricht dem Dreieck in der Grundreihe.

Das Dreieck hilft dir dich deiner wahren Energien zu bemächtigen, du lernst sie zu nutzen.

Du möchtest die vollständige, detaillierte Anleitung für „Yoga-Draussen“ als PDF? *

Hier kannst du das Ebook „Yoga-Draussen“ mit detaillierter Beschreibung aller Übungen kostenlos anfordern. 😀

Yoga-Übungsanleitung anfordern

 

Teilst du?
Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone
Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.