Erfahrungsbericht: Csilla berichtet, wie sie Homa und Mantra erlebt

csilla-homa-papenburg-erfahrung

Csilla berichtet, wie sie die Homas und Mantras erlebt *

Ich heiße Csilla Demeter, bin vor kurzem 46 geworden.

Wie ich das erste Mal von Homa erfahren habe

Vor vielen Jahren habe ich ein Interview mit einem Homa-Landwirt gesehen. Das hat mich sehr-sehr beeindruckt. Auf der einen Seite wegen seiner Erscheinung – er strahlte eine sehr harmonische Kraft aus. Da war eine Stärke, Güte und Ausgeglichenheit, die man selten sieht.

Auf der anderen Seite, hat mich beeindruckt, was er über die Auswirkungen von Homa-Feuertechniken in der Landwirtschaft berichtet hat . Und allgemein in der Umgebung.

Damals hatte ich noch nicht-einmal einen Garten. Aber ich habe mir gedacht, bestimmt gibt es auch andere Anwendungsgebiete für so eine fantastische Technik!

Ich ging auf die Suche nach Homa in Papenburg

Wer kennt sich damit aus? Wie wird das genau ausgeführt? Ja, und dann: woher bekommt man die Utensilien? Hier in Papenburg und Umgebung werden zwar Yogastunden angeboten, aber mit so speziellen Sachen wie Homa hat sich keiner beschäftigt.

Endlich hat uns Mahashakti gefunden :o) und ganz-ganz viel Wissen mitgebracht.

Sie forscht immer noch weiter, bringt uns stets neue (Er)Kenntnisse, man muss nur dabei bleiben!

Mit HOMA kennt sie sich auch sehr gut aus. Das war meine RIESEN Freude!!! Endlich konnte ich an einem Homa Feuerritual teilnehmen:

  • Es fing an mit einer Einführung für die „Neulinge“.
  • Danach gabs eine kurze Vorbereitung, jeder bekam einen Punkt auf das dritte Auge. Dann gabs Mantra-Singen am Feuer.
  • Am Ende hat jeder seine Empfindungen und Erfahrungen erzählt – es war für jeden anders – das fand ich hochinteressant!

Wir haben einen besonders schönen Abend in gemütlicher Atmosphäre verbracht. Vor  Freude und Aufregung konnte ich noch nicht so richtig einordnen, was da passiert ist.

Ich wusste nur, es war wunderschön, das möchte ich nochmal erleben.

Diese Freude strahlte aus mir aus, das hielt lange an: bis zur nächsten Homa.

Familie und Freunde sind dann auch neugierig geworden und haben bei einer späteren Gelegenheit mit großer Freude mitgemacht. Mittlerweile sind alle von Homa begeistert!

Seitdem habe ich mehrmals Homa mitgemacht und es gab immer neue Details, neue Erkenntnisse, neue Erfahrungen.

Mit Mantras betrat ich Neuland.

Ich habe versucht zu verstehen was da gesungen wird, und am Anfang fand ich es auch ziemlich blöd, das gleiche Mantra so oft zu wiederholen.

Bis auf ein Mal, während des Mantra-singen, habe ich für 2-3 Minuten den Raum verlassen und bei der Rückkehr bemerkt, wie sich die Energien steigern.

Es war kaum zu glauben!

Das habe dann noch 2 Mal probiert, ja, die Schwingungen waren immer höher und höher!

Mit diesen Kräften werden unsere Wünsche aufgeladen. Gewaltig!

Manchmal erfüllten sich meine Wünsche sofort, oder es dauerte bisschen. Das Universum hat immer geantwortet! Deswegen ist auch Vorsicht geboten wie wir unsere Wünsche formulieren.

Mit der Zeit habe ich mehrere Mantras gelernt, und ganz viel dazu gelesen und experimentiert.

  • Beim Singen des Gayatri Mantra’s bin ich immer voller Tatkraft und sehr aufgeladen. Schlafen ist dann nicht meine Priorität. Die Wünsche gehen eher in materielle Richtung.
  • Beim Singen des Tryambakam Mantra’s erlebe ich Schutz und Harmonie im Alltag. Es bringt einen erholsamen, ruhigen Schlaf, was ich sonst so nicht kenne. Materielle Dinge bleiben im Hintergrund, und mein Anliegen dabei ist Ganz- und Heil-Sein, ich und meine Lieben.

Ja, man kann Homa-Energien auch für andere aktivieren. 🙂

Dabei sind auch sehr schöne Heilungen aufgetreten, was schulmedizinisch nicht vorhersehbar war.

Das letzte Mal wurde ich von einem Gefühl besonders tiefer Dankbarkeit begleitet.

Danke das wir so ein Werkzeug haben dürfen. Danke das wir dadurch Zugang zu andere Existenzebene haben dürfen um davon Unterstützung zu bekommen.

Viele Worte um Etwas zu beschreiben was eigentlich jeder für sich erfahren soll.

Es ist als wollte man beschreiben: „Wie schmeckt denn Schokolade?“

Anmerkung von Mahashakti *

Csilla kommt von Anfang an so oft sie kann zur Homa. Sie ist sehr angetan von den Energien, die dabei freigesetzt werden, und bringt sich liebevoll ein. Auch ihre Familie war schon dabei, und war ebenfalls sehr berührt.

Besonders spannend fand ich zu beobachten, wie ihr kleiner Sohn sich der Homa angenähert hat. Er hat ganz begeistert versucht mit zu machen. Das hat zwar nicht immer geklappt, hat aber trotzdem allen viel Freude gemacht.

Wenn du bei der nächsten Homa auch dabei sein möchtest, dann lies bitte hier weiter: Homa im Jahreskreis

So „leuchten“ wir nach der Homa *

Elena-Zari-Homa-Papenburg

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Hilfst du mir, das zu verbreiten?
Ähnliche Beiträge
  • Termine für Homa in Papenburg (Feuerm... Inhalte:Homa – die FeuermeditationHier findest du immer die nächsten Termine für Homa (vedisches Feuerritual). Speicher dir den Link ab, dann kannst du immer schauen was demnächst kommt. 🙂 Homa – die Feuermeditation *       Hilfst du mir, das zu [...]
  • Yoga-Events in Papenburg Inhalte:Hier gibt’s die nächsten TermineYoga-Events sind Veranstaltungen für die Seele. Dir gehts danach einfach nur gut. 🙂 Hier gibt’s die nächsten Termine * Hilfst du mir, das zu [...]
  • Brigitte berichtet über ihre Yoga-Erf... Inhalte:Yoga für berufstätige Mutter – gibt Kraft!Ergänzung von MahashaktiYoga für berufstätige Mutter – gibt Kraft! * Brigitte berichtet über ihre Erfahrung mit Yoga und Kindern bei intensiver beruflicher Auslastung Nach vielen Jahren, in denen ich mit Beruf und zwei kleinen Kindern sehr ausgelastet war und die Kinder abends nicht allein lassen wollte, hatte ich zunehmend [...]
  • Yoga-Workshops in Papenburg Inhalte:Yogaworkshops zur Vertiefung deines Yoga-WissensHier findest du immer die nächsten Termine für die Yoga-Workshops. Speicher dir den Link ab, dann kannst du immer schauen was demnächst kommt. 🙂 Yogaworkshops zur Vertiefung deines Yoga-Wissens *       Hilfst du mir, das zu [...]
  • Erika berichtet über ihre Erfahrungen... Inhalte:Erika berichtet über ihre Erfahrungen mit Yoga nach einer wirklich sehr schwierigen Zeit.Ergänzungs-Hinweis von Mahashakti:Erika berichtet über ihre Erfahrungen mit Yoga nach einer wirklich sehr schwierigen Zeit. * Erika: Yoga tut meinem Körper gut. Wenn ich daran denke, wie es mir im letzten Jahr ergangen ist. Den siebten Brustwirbel hatte ich gebrochen. Zwei Operationen folgten. [...]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.