Yogis werden nicht so schnell krank, und falls doch, dann werden sie schneller gesund, wenn sie …

Yogis werden nicht so schnell krank, und falls doch, dann werden sie schneller gesund, wenn sie …

Yoga-KursSeit mindestens Anfang letzten Jahrhunderts werden die Wirkungen von Yoga wissenschaftlich untersucht. Daher gibt es mittlerweile Tausende von Studien, die sich mit der Wirkung von Yoga beschäftigen.

  • Yoga wirkt vorbeugend und heilend allgemein bei Schmerzen, insbesondere bei Rückenschmerzen, Magenschmerzen und Kopfschmerzen.
  • Yoga fördert Gelassenheit und reduziert dadurch Schlafstörungen und reduziert Bluthochdruck.
  • Yoga hilft das Hormonsystem ins Gleichgewicht zu bringen, was unter anderem hilfreich ist bei Menstruationsbeschwerden, Wechseljahresbeschwerden, in der Schwangerschaft und in der Pubertät.
  • Yoga unterstützt wirkungsvoll die Krebs-Rekonvaleszenz.
  • Durch die energetischen Wirkungen wirkt Yoga belebend und bewusstseinsfördernd, wodurch das Risiko an Burnout oder Depression zu erkranken deutlich gesenkt wird. Auch hier ist Yoga sehr hilfreich in der Rekonvaleszenz.
  • Voraussetzung für diese Wirkungen ist die eigene tägliche Übungspraxis und die korrekte Durchführung der Übungen

Fazit: Yogis werden nicht so schnell krank, und falls doch, dann werden sie schneller gesund … sofern sie täglich üben.

Mehr erfahren

Teilst du?
Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone
Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.