Yoga-Inspiration: Herz versus Verstand

yoga-inspiration-papenburg

Yoga-Inspiration ist die Kunst, die sensiblen Aspekte des feinsinnigen Lebens in den „ordinären Alltag“ zu integrieren. Es geht um den Spagat, zwischen der „Realität“ (was auch immer damit gemeint ist) und dem gefühlten Leben.

Mit Yoga-Inspiration kannst du deinen Weg in ein ausgewogen und glückliches Leben finden, ohne im Aussen etwas Markantes zu ändern. Es geht um das Gefühl, mit dem du lebst, dein Lebensgefühl.

Lebst du aus dem Herzen, oder aus dem Verstand? *

Gehörst du zu den Menschen, die mit klarem Verstand und messerscharfer Logik ihren Weg gehen?

Oder gehörst du zu denen, die fühlen und lieben, die die Welt mit dem Herzen sehen?

Die Berufswelt fordert oft das erstere, unser Bedürfnis ist meist das zweite.

Was von beidem ist der bessere Weg? *

yoga-inspiration-papenburgWichtig ist natürlich beides.

Aber im Ernst – was ist das erfolgreichste Leben wert, wenn die Qualitäten des Herzens fehlen?

Was bringt dir der Erfolg im Beruf, wenn dein Körper aufgrund jahrelanger Misshandlung schlapp macht?

Womit willst du dein Leben dann noch geniessen?

Da hilft das dickste Konto nicht weiter!

MeditationDeshalb solltest du dir täglich (also MINDESTENS 8x pro Woche) einige Minuten Zeit nehmen, um etwas für dich selbst zu tun.

„Irgendwann“ ist es zu spät.

Wie den inneren Rückzug gestalten? *

Eine kleine Yoga-Übung für überall und immer:

Du kannst „einfach“ das Denken sein lassen, dich auf deinen Atem fokussieren, und mit deinem Atem nach innen und aussen fliessen.

Das ist eine sehr einfache Übung, die man wirklich überall machen kann, und die bereits sehr viel bringt.

Ja, das ist bereits Yoga!

Yoga ist mehr, als nur ein paar wilde Verrenkungen auf der Matte. Viel mehr.

Yoga ist die Kunst den Geist zu beherrschen und die Herzensqualitäten des Lebens zu entwickeln.

Deshalb ist Yoga ohne Atemübungen (Pranayama) und ohne Meditation nicht denkbar.

Meditation ist die Kernpraxis des Yoga.

Parkbank-yoga

Spass mit Yoga beim Spaziergang

Die Körperübungen (Asanas) sind nur dazu da, dass man in der Meditation entspannt sitzen kann.

… und natürlich um Spass zu haben.

Flexible Hüften und starke Rückenmuskeln sind nicht nur in der Meditation ein technischer Vorteil.

Oder hast du schon mal versucht mit Schmerzen zu meditieren? Wie war das? … ? Siehste!

Mahashakti beim Yoga

Mahashakti beim Yoga

Mein Weg ist Yoga – jeden Tag einige Minuten, selbst wenn es manchmal nur 10 Minuten sind – stellen sicher, dass ich jeden Tag wieder zu mir selbst finde.

Und dort ist mein wahres Zuhause.

Von dort aus ziehe ich danach wieder gestärkt in die Welt.

Es gibt viele Wege, für manche ist was anderes der richtige Weg.

Was ist dein Weg des Herzens, deine Inspiration? *

Wenn du Yoga mal ausprobieren möchtest, komm zu einer kostenlosen Probestunde.

Infos anschauen

Teilst du?
Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone
Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.