Die nächste Homa ist …

Homa Feuerritual Feuermeditation Klicken und Termine sehen

Feuermeditation, um Wünsche mit Energie aufzuladen

Was ist Homa?

Homa Opfern

So sieht das Homa-Feuer aus

Homa ist ein uraltes vedisches Feuerritual. Die vedische Kultur reicht bis weit in die graue Vorzeit der Menschheit zurück. Aktuelle Forschungen gehen davon aus, das sie bis zu 8.000 Jahre alt sein könnte.

Diese Forschungen stützen ihre Aussage auf Beschreibungen von geologischen Gegebenheiten in den vedischen Texten, die soweit zurück datiert werden können. Wenn die vedischen Texte von Gegebenheiten VOR diesen Ereignissen berichten, muss die vedische Kultur bereits existiert haben.

Auf der vedischen Kultur beruhen neben dem Yoga-Übungs-System auch der Buddhismus und andere Systeme, die seit grauer Vorzeit überliefert werden.

Warum macht man Homa?

Der Faszination des Feuers kann sich kaum einer entziehen. Dies ist einer der Gründe, warum wir Kerzen und Kaminfeuer so lieben. Jeder spürt instinktiv, das im Feuer eine besondere Kraft liegt.

Gayatri Mantra Homa PapenburgDie Homa macht sich dies zu Nutze, und kombiniert das Feuer in einem Ritual mit der Kraft uralter vedischer Mantren, und erreicht damit eine ganz besondere Energetisierung. Wir rezitieren das Gayatri Mantra, eines der ältesten und gleichzeitig populärsten Mantren überhaupt.

Menschen die an Homas teil nehmen, berichten immer wieder von erstaunlichen Wirkungen. Diese können sowohl gesundheitlicher Art sein, als auch in Zeiten besonderer Herausforderungen helfen die erforderliche Energie aufzubringen. Auch die Stimmung hebt sich enorm, in Einzelfällen bis hin zur Euphorie.

Nach einer Homa ist man in einer ganz besonderen Stimmung, die man sonst nirgendswo bekommt!

Im Verlauf der Homa erhälst du die Gelegenheit deine Wünsche mit dem Feuer “zu den Göttern” bzw. zu deiner höheren Wahrheit zu schicken. Deine Wünsche erhalten durch das Ritual eine besondere Kraft. Im Zuge der Homa werden wir gemeinsam meditieren und einige Mantras rezitieren (du kannst auch nur zuhören und in die Schwingung meditieren).

Wie läuft eine Homa ab?

Homa

Mahashakti macht Homa

Das Ritual dauert ca 1-1,5 Stunden.

Wir sitzen im Yogaraum auf den Matten, mit dem Homa-Kund in der Mitte zwischen uns. Du hast die Wahl dich einzubringen oder nur dabei zu sein und alles auf dich wirken zu lassen.

Die Mantras sind ganz leicht mitzusingen. Du erhälst auch Gelegenheit dich an der Homa unmittelbar zu beteiligen, so das du in engen Kontakt mit der ganz besonderen Homa-Energie kommen kannst. Du wirst spüren, was sie mit dir macht, es ist wundervoll. Wenn du das Mantra gerne vorbereitend üben möchtest, dann schau dir meinen Beitrag über das Gayatri-Mantra an.

Was kommt danach?

Die Erfahrung zeigt, dass es eine feine Sache ist, nach der Homa noch ein kleines Weilchen zusammen zu sitzen und sich auszutauschen, oder gemeinsam etwas zu singen. Das ist bisschen ähnlich, wie am Lagerfeuer. Vermutlich kennst du das aus eigener Erfahrung.

Deshalb ist jeder der kommt eingeladen eine Thermoskanne mit Kräutertee / Yogitee mitzubringen und evtl. einige Kekse, Nüsse, Obst, usw. für ein nachfolgenes gemütliches Beisammensein.

Was kostet die Homa?

Homa ist prinzipiell kostenlos!

Bitte bring vor allem dich selbst und dein schönstes Lächeln mit. Und natürlich deine Energie, um mit uns gemeinsam ein schönes Erlebnis zu haben. Je mehr Menschen teil nehmen, um so stärker ist die Kraftentfaltung auf der Homa.

Wo ist Homa?

Wir treffen uns im Yoga-Raum. Die Adresse des Yoga-Raums findest du hier.

Homa Feuerritual Feuermeditation Klicken und Termine sehen

Feuermeditation, um Wünsche mit Energie aufzuladen

Du kannst da nicht, und willst demnächst auch dabei sein?