Rücken-Yoga um unteren Rücken und Hüften zu dehnen und die Rückenmuskeln zu stärken: Wie du über Dehnung von unterem Rücken und Hüften deine Rückenmuskeln entspannst, deine Hüften mit Yoga geschmeidig machst, und deinen Rücken entkrampfst.

… und eine richtig starke Haltung mit guten Rückenmuskeln aufbaust.

 

🧩 – Der Rücken-Yoga-Kurs ist gut für dich, wenn du …

1. Chronische Verspannungen hast, die du auflösen willst – wie beispielsweise der weit verbreitete „Büro-Rücken“.
2. Deine Rücken-Muskeln gezielt für zukünftige Belastungen stärken möchtest.
3. Dir geschmeidige Hüften und Schultern wünschst

Eine bessere Körperhaltung bekommst du außerdem, wenn du lange genug dabei bleibst.

Dieser Kurs passt für dich NICHT, wenn du gerade starke Rückenschmerzen hast.

In dem Fall empfehle ich dir, erst mal mit dem entspannenden Wonne-Yoga-Kurs, oder dem sanft-lockernd-beschwingenden Bambus-Yoga-Kurs zu starten. Das unterstützt den Heilungsprozess in der Schmerz-Phase.

Sobald sich die Situation gebessert hat, und du dich stabiler fühlst, dann hast du ein gutes Körperbewusstsein entwickelt.

Das ist eine sehr gute Voraussetzung, um im Rücken-Yoga-Kurs weiter zu machen, und deine Rückenmuskeln für zukünftige Belastungen zu stärken. Damit du den nächsten Umzug / Garteneinsatz / Kindergeburtstag … usw. wieder unbeschwert erleben kannst.

👍 – Warum „Yoga der Emotionen“ gut für deinen Rücken ist

Emotionen stecken in den Rückenmuskeln fest

Da aus yogischer Sicht Rücken-Verspannungen zu 90% aus Stress und unverarbeiteten Emotionen entstehen, kann es passieren, dass du diesen unaufgelösten Emotionen begegnest.

  1. Das heißt, sie kommen „hoch“ , und werden aufgelöst.
  2. Wir holen in den Rückenmuskeln „feststeckende“ Emotionen  durch gezielte Dehnungen, und durch Aktivierung bestimmter Muskelpartien, mit denen sie assoziiert sind, ins Bewusstsein.
  3. Mit den im Kurs vermittelten Atemkonzentrationen löst du sie dabei auf,  bis sie „weg“ sind.
  4. Nach der Yogastunde fühlst du dich nicht nur körperlich, sondern auch emotional deutlich besser.

Im Rücken-Yoga-Kurs leite dich gezielt dazu an, dich deinen Emotionen zu stellen. In den allermeisten Fällen erlebst du das als erleichterndes Loslassen in deinem Inneren. Gelegentlich kann mal die Stimmung schwanken – dann unterstütze ich dich dabei das aufzulösen.

Yoga-Übung für Hüften und ISG (unterer Rücken)

Sie wird des Öfteren im Rücken-Yoga-Kurs geübt, und tut richtig gut.

 

Viel Spaß haben wir auch im Yoga.

Der kommt reichlich dran.

Aus der Hocke in die Krähe - GIF

Beispielsweise mit dieser Übung.

Das ist die „Krähe“.

Die Krähe ist eine wunderschöne Balance-Übung, die den unteren Rücken dehnt und die Rechts-Links-Harmonie herstellen hilft.

Die Handgelenke und -Muskeln werden auch gedehnt, was bei viel Tipparbeit besonders wichtig ist.

Genaue Anleitung für die Krähe gibt es im Rücken-Yoga-Kurs.

 

🌔 – Mondgruß – Dein Rücken-Yoga-Fitness-Check

Prüfe, ob dieser Kurs für dich passt.

Das Prüf-Kriterium ist der für diesen Kurs typische Mondgruß.

Wenn du dir zutraust den Mondgruß zu lernen, dann ist der Rücken-Yoga-Kurs für dich eine sehr gute Wahl:

Warum der Mondgruß bei Rücken-Yoga so wichtig ist

  • Du dehnst Hüften und unteren Rücken, das macht deine Bewegungen geschmeidiger
  • Du stärkst deine Körper-Balance, sowie Fuß- und Beinmuskeln, das verbessert deine Haltung
  • Und der Kreislauf kommt auch ein wenig in Schwung – das löst Stress und Frust.

Der Mondgruß ist genau richtig nach einem langen Arbeitstag, um sich mit sich selbst wieder eins zu werden, sich wohl zu fühlen.

Nebenwirkung: Der Mondgruß fördert guten Schlaf.

💁‍♀️ – Bist du dabei?

Mit dem Mondgruß + den aufbauenden Rücken-Yoga-Übungen erlebst du vielfältig variierte und wunderbare Yoga-Sequenzen, um Hüften und unteren Rücken (wieder) in Schwung zu bringen.

Die Klänge von Gong, Klangschalen, Okarinas und Flöten begleiten dich beim Loslassen und „Schweben„. Das muss man einfach erlebt haben, um es glauben zu können.

  • Ein Kurs hat 8 Termine in Folge ab Buchungsdatum, und wird „am Stück“ besucht.
  • Du kannst jederzeit einsteigen sofern Platz ist.
  • Und … online ist sowieso immer Platz – auch eine Option.

#1 Kurs-Buchung (Einstieg jederzeit möglich)

Rücken-Yoga-Kurs buchen:

Du landest auf der Bezahlseite meines Zahlungsproviders – der wickelt deine Buchung ordnungsgemäß ab.

Rücken-Yoga buchen

Kraftvolle Geschmeidigkeit in Hüften und unterem Rücken.
Gut zum Kennen-Lernen.

Du willst Alles, das volle Programm?

Dann passt für dich die Yoga-Flat: Gilt für alle Kurse, gerne mehrmals pro Woche. Lohnt sich ab 1,2 Mal pro Woche, also wenn du in 4 Wochen 5 x oder häufiger in die Yoga-Kurse kommst.

Yoga-Flat buchen

Regelmäßig und mehrmals pro Woche zum Yoga bringt auf Dauer am meisten.
Gut zum Dranbleiben.

#2 Das brauchst du für deine Yoga-Stunde

Zum Yoga-Kurs bitte bequeme Kleidung mit, also z.B. eine Jogginghose, oder sowas. Wenn du kannst, bringe bitte deine eigene Ausstattung mit: Yoga-Matte, Meditationskissen und Decke (für die Tiefenentspannungen).

Das alles ist auch vorhanden – du kannst dir das für deinen Einstieg auch erst mal von mir ausleihen. Seit Corona ist es aber besser du nutzt deine eigene Ausstattung.

Schuhe werden nicht benötigt, wir sind barfuß unterwegs. Wenn du leicht kalte Füße bekommst, zieh dicke Socken an.

#3 Wo finden die Kurse statt?

Alle Kurse finden in den Räumen der Yogaschule Yoga-Papenburg statt. Die Adresse ist ganz zentral in Papenburg

#4 Du warst noch nicht dabei? Probestunde kostenlos!

Dann kannst du erst mal eine kostenlose Yoga-Probestunde nehmen

Du kommst ganz normal in eine Yoga-Kursstunde deiner Wahl, um mal zu testen, wie du damit klar kommst.

Wir müssen uns ja auch mögen, damit Yoga stattfinden kann.

Yoga ist ja nicht irgendwas zum Bewegen. Da passiert wesentlich mehr. Ob wir zusammen passen, das können wir nur herausfinden, indem du einfach mal probieren kommst.

.

zur Probestunde anmelden

 

Du hast Fragen?

Schreib mich per Mail an, um deine Fragen zu klären. (Kontakt)

(Telefonisch bin ich aus beruflichen Gründen nicht bzw. extrem schlecht erreichbar. Kommentar oder Mail geht recht schnell.)

 

 

 

ImpressumDatenschutz