Geistige Klarheit: Wer ist der Schöpfer der Ereignisse in deinem Leben?

Yoga-Inspiration: Herz versus Verstand Geistige Klarheit: Wer ist der Schöpfer der Ereignisse in deinem Leben?

Geistige Klarheit im Yoga bedeutet erstens, du bist dir bewusst, DASS du denkst. Und zweitens: Dir ist völlig klar, dass du NICHT deine Gedanken bist. Dementsprechend kannst du dich von ihnen lösen.

Die Quelle für Inspiration, Geistesblitze und geniale Ideen *

Die Quelle der Inspiration ist bei mir die Meditation. Dabei habe ich regelmässig neue, tolle Ideen. Wobei Meditation nicht zwingend stillsitzen bedeutet.

Wirklich tief greifende Yoga-Asanas übt man als Meditation. Dabei geht es um langes, ruhiges Atmen in der Haltung. Oft ergänzt um weitere Konzentrationen.

Übungs-Wege, die Yoga als Gymnastik oder Akrobatik sehen, haben mit dem eigentlichen Yoga nichts zu tun. Denn …

Vom Ursprung her ist Yoga eine geistige Disziplin und kein Sport.

Der besondere Nutzen meditativ gehaltener Asanas *

Wer Yoga auf meditative Art übt, also mit langem, ruhigen Halten der Stellungen, der kommt in die Meditation. Nebenher tut er seinem Körper was Gutes:

  • Spannungen werden aus den Muskeln gezogen
  • Aufgewühlte Emotionen werden freundlich und sanft
  • … und dann kommen auch die Gedanken in die Stille.

Und danach kommt die Kreativität. Geistesblitze sind typisch für diese Situationen. Warum ist auch klar, denn …,

Meditation ist DIE Technik überhaupt, um erst zu geistiger Klarheit und dann auf neue Ideen zu kommen.

Inspirationen über das Leben und den Geist *

  1. Um auf andere inspirierend zu wirken, musst du aus deinen Denkgewohnheiten aussteigen. Mache etwas anders, als bisher.
  2. Du gibst dir selbst am meisten, indem du auf andere im besten Sinne inspirierend wirkst.
  3. Deine Inspiration die auf andere inspirierend wirkt, kommt als pure Freude und Lebenskraft zu dir zurück.
  4. Wenn du andere inspirierst ihr Leben neu zu gestalten, dann wirkt das positiv auf dein eigenes Leben.
  5. Als Schöpfer deines Lebens strahlst du enorme Kraft aus und inspirierst andere damit.
  6. Als Schöpfer deines Lebens baust du dir den Weg auf dem du voranschreitest selbst.
  7. Als Schöpfer deines Lebens erschaffst du Gelegenheiten, statt sie nur beim Schopfe zu greifen.
  8. Sobald du anfängst etwas völlig Neues zu Denken, wirst du zum Schöpfer deines neuen Lebens.
  9. Steigt dein Geist aus seinen Denkpfaden aus, dann entsteht etwas völlig Neues. Etwas, du vorher noch nie gedacht hast.
  10. Wenn du anfängst etwas anders zu machen, dann steigt dein Geist aus seinen Denkpfaden aus. Das löst Denkblockaden.
  11. Wenn du mehr willst, als immer nur dieselbe Routine, dann fang damit an etwas anders zu machen als sonst. Irgendwas.
  12. Wenn du mehr willst, als nur stumpf vor dich hin zu arbeiten, dann befreie deinen Geist von seinen Scheuklappen.

Du willst das auch erleben? Dann komm zum Yoga.

Mein Vorschlag ist … *

Wie wäre es zB mit Rücken-Yoga? Das verhilft (auf der persönlichen, geistig-emotionalen Ebene) inneren und sozialen Konflikten zu mehr Geschmeidigkeit. Für geschmeidiges Miteinander.

Du willst deine Rückenmuskeln entkrampfen und stärken?

Dann lade ich dich herzlich ein zum Rücken-Yoga. Eine Probestunde ist immer kostenlos. Hier kannst du dich zur Probestunde anmelden:

zur Probestunde (klicken)

Du hattest deine Probestunde schon?

Dann melde dich jetzt hier zum Kurs an:

Zum Kurs

Hast du diesen Beitrag schon geteilt?

Andere wollen das bestimmt auch lesen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.