Homa-Feuermeditation im Jahreskreis

Homa-Papenburg-Jahreskreis

Homa, das uralte Feuerritual, ist grossartig, um seine Wünsche mit Energie aufzuladen. Wir machen regelmässig Homa in zeitlicher Nähe zu den Jahreskreisfesten. Du kannst gerne mit machen.

Homa – die Feuermeditation *

So gehts: Wir haben ein kleines Feuerchen in einem Homa-Kund (Kupfergefäss) und rezitieren kraftvollste aller Mantren, das Tryambakam-Mantra.

Anschliessend gibts noch eine kleine Schweigemeditation. Dann gehen wir zum gemütlichen Teil über, trinken Tee (bitte mitbringen), essen die mitgebrachten Kekse und Nüsse, und tauschen uns über unsere Erlebnisse aus.

Die Kraft des Tryambakam *

Das ist ein besonderes Mantra. Vermutlich das älteste überhaupt. Es wurde im Rigveda überliefert, einer der ältesten Schriften der Menschheit.

Auffallend ist, dass gerade dieses Mantra spontan von allen als ganz besonders intensiv erlebt wird. Und zwar auch von den Teilnehmern, die bisher nie etwas mit Mantren zu tun hatten. Lies mal hier, welche Erfahrungen es damit gibt.

Homa zu den Jahreskreis-Festen *

Hier in Papenburg machen wir Homa im Rhythmus der uralten Jahreskreisfeste. Dieser Rhythmus passt gut zu unseren Breiten und unserer Kultur. Er begleitet uns wohltuend durch die Jahreszeiten. Es sind insgesamt 8 feste Termine im Jahresverlauf.

Sofern erforderlich verschieben die Homa um einige Tage, so dass sie prinzipiell Freitags stattfinden kann. Das ist für die meisten zeitlich günstiger.

Hier findest du immer die nächsten Termine für Homa (vedisches Feuerritual). Speicher dir den Link ab, dann kannst du immer schauen was demnächst kommt. 🙂

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.