In vielen Gesprächen mit Menschen in meinem Umfeld bekomme ich mit, dass zur Zeit ganz schön viele mit ihrer Lebensfreude hadern. Sie erleben die aktuelle Corona-Situation, das Geschehen am Arbeitsplatz und im weiteren Umfeld als sehr bedrückend. Manche wissen auch gar nicht woran es eigentlich liegt, und fühlen sich irgendwie “erschlafft”. Mit diesen Übungen kannst du deine Lebensfreude wiederfinden.

Das Problem an solchen Situationen ist oft, dass man manchmal nicht so recht weis, wie man da rauskommen kann. Das ganze Umfeld ist ja auch so drauf. Es kommen keine hilfreichen Impulse.

Wenn man keine lebensfreude mehr hat, dann macht eigentlich nichts mehr so richtig Spass. Es fehlt auch der Antrieb überhaupt was zu tun. Wer sich diesem Gefühl verlorener Lebensfreude hin gibt,  landet oft frustriert vor dem Fernseher. Oft mit Süßigkeiten oder noch schlimmer mit Alkohol. Nichts davon bessert die Stiuation. Auch wenn es sich kurzfristig etwas leichter anfühlt, auf Dauer ist das keine Lösung. Das wissen wir alle.

Wer darin hängen bleibt, landet möglicherweise in einer schleichenden Depression. Der Weg da raus kann nur der sein, dass man aktiv etwas tut, um seine Lebensfreude wiederfinden zu können.

Nur was?

Depression? Lebensfreude wiederfinden!

Der allererste Schritt in die richtige Richtung ist der klare Beschluss, etwas ändern zu wollen. Ein sanft gesäuseltes “Eigentlich sollte ich …” hilft nicht. Es braucht einen felsenfesten Beschluss.

Um ins Tun zu kommen, hilft es, wenn man sich zunächst darauf konzentriert, welche 3-5 Dinge bisher regelmmäßig ein echt gutes Lebensgefühl gegeben haben. Damit ist jetzt ausdrücklich nur das gemeint, das durch eigenes und aktives Tun geschieht. Also sowas wie:

  • Singen
  • Tanzen
  • Yoga
  • Malen
  • Spazieren gehen
  • Radeln
  • Schwimmen
  • … usw.

Finde 3-5 Dinge die dir regelmäßig ein starkes Lebensgefühl geben, und tue jeden 2. Tag eines davon.

Lebensfreude wieder entdecken und Lebenslust zurück gewinnen

Du wirst durch dieses Tun deine Lebensfreude in kleinen Schritten wieder entdecken, und Lebenslust zurück gewinnen. Wieder entdecken kannst du deine Lebensfreude nur, indem du die Decke von ihr entfernst: “ent-decken”.

Merkst du was?

Lebensfreude kommt nicht von selbst, dafür muss man aktiv werden.

Man muss die Decke oder den Deckel von ihr entfernen, so dass man sie wieder sehen kann. Hast du deine Lebensfreude entdeckt, also den “Ort gefunden wo sie wohnt”, und die ersten Schritte gemacht, dann bist du startklar für den zweiten Schritt,

Beginne mit deiner Selbstmotivation und du wirst Lebensfreude finden

Nachdem du durch einige kleinere Maßnahmen aus den obigen Tipps etwas Startschwung aufgebaut hast, bist du nun motiviert deinen Weg weiter zu gehen. Mit deiner Selbstmotivation hast du auch etwas Lebensenergie, Schwung, um es zu tun: Voranschreiten auf der Treppe, die dich zurück bringt in die pralle Lebensfreude.

Fehlende Lebensfreude ist nämlich eine Lebensbremse, die braucht niemand. Und du musst sie aktiv entfernen, von alleine geht sie nicht.

Wenn du soweit bist, dass deine Selbstmotivation steht, und du ernsthaft weiter willst, dann bist du an der richtigen Stelle für ein speziell auf Lebensfreude ausgerichtetes Yoga-Programm.

Wie du weist (zumindest wenn du mich kennst), ist Yoga ein hervorragendes System um mit Übungen über den Körper und den Atem auf die Lebensfreude einzuwirken. Mit den Muskelverspannungen lösen sich mentale und emotionale “Verspannungen”. Deine Lebensenergie beginnt wieder zu fliessen, und steht dir für Mehr zur Verfügung.

Aktivierende Yoga-Übungen für mehr Lebensfreude

Zu Beginn wirst du erst mal in dir selbst ankommen, mit einer Anfangsentspannung. Ein sonnenkraft-spendendes Mantra, das Gayatri, wirkt auf sensible Weise über Atem und Klang auf die Psyche, und bereitet dich für die folgende Übungssequenz vor.

Nach diesem Einstieg geht es folgendermaßen weiter:

  1. Flottes Pranayama (Atemübungen) des Yoga, welche mit dem Zwerchfell Herz-Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung bringen. Ganz vorne dabei sind Kapalabhati (Feueratem) und Wechselatmung. Wer diese in der richtigen Weise übt, der kommt defintiv in Schwung.
  2. Sonnengrüße – Beginne jeden Tag mit 3 -6 Runden Sonnengruß. Der Sonnengrüß löst nicht nur Verspannungen im gesamten Körper. Er bringt auch einen kräftigen Massageeffekt in die Bauchorgane, dehnt und streckt die Wirbelsäule und aktiviert das Herz-Kreislauf-Syste. Ein Video wo ich dir den Sonnengruß zeige findest du hier.
  3. Kraftvolle Yoga-Asanas für Schulter-Nacken, wie der Hund und die Schulter-Nacken-Sequenz mit Schulterbrücke (bzw. Schulterstand), Pflug und Fisch. Dort kann ich dir auch helfen die für dich individuell passende Variation zu finden, wenn du derzeit noch nicht allzu flexibel bist und erst mal hinein finden willst.
  4. Aktivierende Yoga-Asanas für die Körpermitte, welche die Bauchorgane massieren und die Wirbelsäule lockern. Dazu gehört die Sequenz aus Vorwärtsbeuge, Kobra oder Sphinx, Heuschrecke und Bogen – da kommt richtig Bewegung in die Verdauung.
  5. Aufrichtende und stärkende Yoga-Asanas zur Dehnung der Wirbelsäule verbessern die neuronale Versorgung der Lebensenergie-stiftenden Bauchorgane. Diese werden dadurch belebt, können besser arbeiten, ermöglichen mehr Lebensfreude. Diese Sequenz besteht aus verschiedenen Drehsitz-Variationen, der Krähe (stärkt den Rücken und bringt Spass), der stehenden Vorwärtsbeuge und den Seitbeugen.
  6. Abschliessende Tiefenentspannung um der autonomen Selbstregulation des Körpers Raum zu geben, damit die in den Übungssequenzen aktivierten Lebenskräfte arbeiten können. Während der Tiefenentspannung erlebst du eine wunderbare Entfaltung deiner Lebensenergie. weshalb sie auch als Meditation um Lebensfreude wiederfinden zu können geeignet ist. Besonders nach einer leicht fordernden Yoga-Übungs-Reihe wie der hier aufgeführten.

Zum Abschluss strahlst du deine Wonne und Freude in die Welt mit dem Mantra Lokah samastha. Du weist ja, geteilte Freude ist doppelte Freude!

Die 13 Yoga-Übungen

Wenn du speziell die Lebensfreude-stimulierenden Übungen aus dieser Aufzählung addierst, kommst du auf 13 aktiviertende Übungen. So komme ich zu der Zahl 13 im Titel. Ausserdem gibt es einige harmoniisierende Übungen, welche sicher stellen, dass die aktivierte Lebensfreude auch harmonisch fliesst.

Wie du siehst, ist speziell die Übungsfolge des Klassik-Yoga-Kurses auf die Aktivierung von Lebensfreude und Lebenskraft ausgerichtet. Diese Übungsreihe ist eine der ältesten Yoga-Übungs-Reihen und wird in dieser und ähnlicher Form in vielen Yoga-Traditionen geübt.

Sie ist gezielt auf die Aktivierung der inneren Sonne, von Lebenskraft und Lebensfreude ausgerichtet. Und sie wirkt wirklich wunderbar. Wenn ich für mich Yoga übe, dann übe ich diese Übungsreihe. In einer etwas anderen Variation findest du sie bei Wikipedia.

Am schnellsten hilft die Rishikesh-Reihe, wenn sie mit sanften gelenk-lockernden Übungen kombiniert wird

Diese üben wir im Bambus-Yoga. Besonders für Menschen die noch nicht so sehr flexibel und locker in ihrem Körper sind, ist es ausserordentlich hilfreich Bambus-Yoga und Klassik-Yoga im Wechsel zu üben. Weil Bambus-Yoga eine besondere Lockerheit in Muskulatur und Gelenke bringt, ohne zu überfordern.

Damit du das mal einfach antesten kannst, habe ich dir hier ein besonders günstiges Bündel geschnürt. Es umfasst 3 Wochen in den beiden Kursen Bambus-Yoga (Mi 16-17:30) und Klassik-Yoga (20-21:30).

Mittwochs bereitest du deinen Körper mit sanften Übungen vor für die aktivierenden Übungen am Donnerstag.

Dieses besondere Angebot bekommst du im Moment zu einem extrem günstigen Preis. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt.

Dieses Angebot ist unwiederstehlich, und gilt nur für die Zeit vom 26.8.-11.9.2020.

Die ersten Plätze sind bereits vergeben.

Schau hier, ob noch was frei ist, und melde dich gleich an.

Klicke hier um dich anzumelden:

Sommer Ticket Cover


Lebensfreude kommt nicht von selbst, dafür muss man aktiv werden.

Es ist eine tolle Wertschätzung meiner Arbeit, wenn du sie teilst.