Mit diesen besonders unkomplizierten Schulter-Nacken-Übungen entspannst du deine Muskeln, kommst besser drauf, und dein Umfeld ist viel netter zu dir.

In der letzten Zeit berichten mir die Teilnehmer in meinen Yoga-Kursen verstärkt, dass sie  unter Schulter Nacken Problemen leiden. Das ist besonders auffallend in diesem Jahr. Deshalb gebe ich hier einige wertvolle Tipps, wie du das bei dir selbst ändern kannst.

Insgesamt gibt es das Phänomen regelmäßig um diese Jahreszeit

Wenn das Wetter kälter wird,…

… tendieren wir dazu unsere Muskeln mehr an zu spannen, und natürlich auch die Schultern hochzuziehen.

Auch wenn das nicht direkt sichtbar ist, aber diese 3 mm angehobene Schultern sorgen bereits für verstärkte Anspannung der Schulter-Nacken-Muskulatur.

Und wenn man das längere Zeit aufrecht erhält, dann gibt es selbstverständlich Probleme.

In diesem Jahr scheint dieses Problem allerdings verstärkt aufzutreten.

Ich denke, das hat mit der ebenfalls beobachtbaren verstärkten Anspannung zu tun, die durch die Corona Situation uns alle erfasst. Davon ist niemand ausgenommen.

Umso wichtiger ist es, dass man aktiv dagegen vorgeht.

Nur wer sich selbst aktiv darum kümmert jeden einzelnen Tag seine Muskeln immer wieder zu entspannen, wird von dauerhaften Problemen in den Bereich frei bleiben.

Es gibt viele Gründe, warum du dich (ich, … jeder) unbedingt aktiv um deine regelmäßige Muskelentspannung kümmern musst.

Hier habe ich einen Beitrag dazu geschrieben: 10 Gründe, warum du deine Schulter-Nacken-Schmerzen NICHT deinem Arzt überlassen kannst.

Im Moment geht es mir darum dir zu kommunizieren, dass du wirklich aktiv etwas tust.

Dass du dich selbst täglich mehrfach darum kümmerst, immer wieder deinem Schulter Nacken Muskeln zu entspannen.

Denn nur dann wenn du das tust, wirst du keine dauerhafte Verspannung aufbauen.

Wer mit seiner dauerhaften Muskelverspannung lebt, der wird irgendwann gravierende Probleme in dem Bereich haben. Darauf gehe ich jetzt nicht näher ein. Dazu lies bitte den oben aufgeführten Beitrag.

Um es dir leichter zu machen selbst etwas für dich zu tun ohne dafür großartig Zeit investieren zu müssen, habe ich etwas für dich vorbereitet. Dazu mehr weiter unten.

Es gibt nämlich wunderbare Schulter-Nacken-Übungen die so unkompliziert sind, dass du sie überall durchführen kannst. Jederzeit. Sie helfen dir deine Schulter-Nacken-Muskulatur dauerhaft entspannt zu halten.

Diese Übungen kannst du am Schreibtisch machen, während du auf deinen Kaffee wartest, oder ähnliches. Sie sind wirklich extrem unkompliziert.

Und das ist das was mir wichtig ist, ich möchte dass du es auch tatsächlich tust.

Was dir Schulter-Nacken-Übungen bringen, wenn du es tust

Führst du diese sehr einfachen Übungen über den Tag verteilt drei bis fünf Mal durch, dann wirst du spüren dass es dir sehr sehr gut tut. Dabei dauert jede Sequenz so etwa zwei bis drei Minuten vielleicht auch 5, mehr nicht.

Es ist wirklich-richtig-echt machbar.

Wenn sich dann allmählich deine Schulter Muskeln entspannen, spürst du immer wieder, dass gleichzeitig auch deine Stimmung besser wird.

Du kennst das Thema mit dem Wechselspiel zwischen Muskeln und Emotionen.

  • Unsere Emotionen wirken auf die Muskeln
  • Und die Muskeln wirken auf die Emotionen.

Dieses Wechselspiel wird (wenn du nichts dagegen tust) im Lauf der Jahre immer mehr Richtung Stress und Anspannung gehen.

Ausser du greifst in diese Entwicklung ein.

  • Wenn du eingreifst, dann änderst du die Spannung in deiner Muskulatur.
  • Dann gibt es auf ganz natürliche Art eine ganz von selbst stattfindende Reflektion deiner Entspannung in den Muskeln auf deine Emotionen, und auf deine Stimmung.

Auf diese Weise kannst du auch deine Stimmung sehr gut und unkompliziert pflegen.

Mache einfach regelmäßig diese einfachen Schulter-Nacken-Übungen.

Du wirst es erleben.

Da bin ich ganz sicher. Probiere es einfach mal selbst, falls du dir das noch nicht so richtig vorstellen kannst.

Die Entspannung betrifft nicht nur deine Muskeln, und deine Stimmung. Da kommt noch mehr:

In derselben Weise, wie deine Muskeln deine Stimmungen reflektieren (und andersrum), zu tut das auch dein Umfeld.

Wenn du angespannt bist, dann reagiert dein Umfeld angespannt auf dich. Das ist diese Reflektion. Wir alle machen das. Das ist der Mensch und seine natürliche Gruppendynamik.

Daraus folgt:

Wenn du selbst besser drauf kommst, dann strahlst du dieses besser drauf sein in dein Umfeld aus. Und dein Umfeld reagiert in der Folge mit mehr Gelassenheit und Aufmerksamkeit auf dich.

Deine Lieben (und weniger Lieben 😉) gehen entspannter mit dir um, weil du einfach positiver, wohltuender, und vor allem angenehmer wirst.

Das hat nichts damit zu tun dass ich glaube du wärst grundsätzlich ein unbequemer Mensch. Keineswegs.

Mir geht es nur darum, dass du dir bewusst bist, dass du über die Ausstrahlung deiner eigenen Entspannung ernsthaft Einfluss auf dein Umfeld nehmen kannst. Wenn du es tust.

Diese besonderen Schulter-Nacken-Übungen gibts hier

Das hier sind die Übungen, die du jederzeit und überall machen kannst, und die sehr gut helfen. Jedem.

► Zu den Schulter-Nacken-Übungen
die man jederzeit und überall machen kann
.

 

Schulter-Nacken: Eine Anleitung für Faule

Es ist eine tolle Wertschätzung meiner Arbeit, wenn du sie teilst.