1 – Die Folgen stress-gesteuerter Lebensweise bei fehlendem Stressmanagement

Wer ohne Stressmanagement voll im Stress lebt, setzt sich bekanntermaßen gesundheitlichen Risiken aus. Diese bewirken physiologische Veränderungen in Körper und Psyche, die via Hormon- und Nervensystem das gesamte Organsystem und Immunsystem umfassen. (über Stress lesen)

Bleibt der Stress über längere Zeit so, dann wird es gesundheitlich riskant! Du weist das selber. Ein gutes Stressmanagement tut Not.

Leider merken nur die wenigsten von uns bewusst, was mit ihnen gerade geschieht. Sie machen einfach immer so weiter. Und wenn es soweit ist, werden sie “überraschend vom Schlag getroffen“. Dabei gab es über einen längeren Zeitraum hinweg viele Signale des Körpers, die dich hätten warnen können.

Finde heraus, auf welcher Stufe der Stress-Leiter du bereits angekommen bist. Und lies die Yoga-Tipps, wie du da wieder runter kommst.

Was du mit entspannter Achtsamkeit im Leben gewinnst

So individuell die Stress-Auslöser auch sind, es gibt deutliche und regelmäßig beobachtbare Körpersignale, die jeder bei sich selbst beobachten kann. Auf diese Signale gehe ich unten ein.

Wenn du die Stress-Signale bei dir selbst rechtzeitig erkennst und danach handelst, profitierst du gleich mehrfach. Das gewinnst du:

  • Bessere Gesundheit auf allen Ebenen
  • Große Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit in allen Handlungen
  • Allgemeine Steigerung der Lebensfreude und Leistungsfähigkeit
  • Wohlbefinden, schönere Beziehungen und Freundschaften
  • Tolle Ausstrahlung und bessere Kommunikationsfähigkeiten
  • Klarere Konzentration und die besseren Ideen
  • Mehr Mut zum Leben

Wer die Signale rechtzeitig erkennt, und seinen Stress und seine Auslöser bewusst “sieht”, ist frühzeitig in der Lage in voller Gelassenheit gegenzusteuern. Das ist nicht nur gesünder, es macht auch glücklicher.

Erfahre hier, wie tief du bereits in der Stress-Spirale drin bist, und wie du mit gutem Stressmanagement da wieder heraus kommst.

2 – Die 📈 Stress-Selbstdiagnose mit der Stress-Spirale

Lies aufmerksam diese Liste. Welche Mechanismen sind bei dir bereits wirksam?

Danach lies darunter weiter. Da gebe ich dir 3 Tipps, wie du aus deinem Stress wieder heraus kommst.

Schritt #1 – Hormone und Anspannung

Die erste Reaktion auf Stress bereitet den Körper auf Flucht & Kampf vor. Deshalb wird alles bereit gestellt, was für hohen und höchsten Körpereinsatz benötigt wird.

  • Fokussierung auf das Problem: allgemeine Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit sinken
  • Stresshormone Adrenalin und Cortisol werden vermehrt ausgeschüttet
  • Anstieg von Herzschlag und Blutdruck
  • Atmung wird schneller und intensiver, die Bronchien erweitern sich
  • Muskulatur wird stärker durchblutet und angespannt
  • Pulsfrequenz steigt
  • Blutzucker wird erhöht
  • Verlangsamung der Magen-, Darm- und Blasentätigkeit

Schritt #2 – Folge von Dauer-Muskelanspannung und flachem Atem

Die Stress-Hormone haben die gesamte Physiologie verändert. Daraus folgen …

  • Schlafstörungen durch innere Anspannung und Unruhe
  • allgemeine Antriebsschwäche, Müdigkeit und Schlappheit
  • Kraftreserven sind erschöpft
  • Die allgemeine Leistungsfähigkeit ist stark beeinträchtigt

Schritt #3 – Dauerhafte Muskelschmerzen

  • Schulter-Nacken sind dauerverspannt
  • Der untere Rücken schmerzt chronisch
  • die Hüften fühlen sich unflexibel und verspannt an
  • Die Haltungsveränderung belastet die Knie
  • Spannungs-Kopfschmerzen bleiben über lange und immer längere Zeiträume.
  • Für manche werden die Dauerkopfschmerzen zum Normalzustand.

Schritt #4 – Übersteigerte Emotionalität

  • Dauerhafte Müdigkeit schwächt das Selbstbewusstsein und führt vermehrt zu Überreaktionen in den Bereichen “Reizbarkeit und Ängste”
  • Das dauerhaft geschwächte Immunsystem lässt immer häufiger Viren und Bakterien passieren, die Erkrankungstage oder Tage mit Krankheitsgefühl mehren sich
  • Der Cortisolspiegel ist dauerhaft erhöht, dies fördert Stoffwechselstörungen (Diabetes, Blutfette, …), Hypertonie und Entzündungskrankheiten wie Rheuma, Arthritis und Allergien

Schritt #5 – Organische Probleme und chronische Erkrankungen

Die Daueranspannung hat über den veränderten Stoffwechsel, Hormone und muskuläre Anspannungen bereits die ersten Organe geschädigt. Bekannte Folgen sind:

  • Magenentzündung / Gastritis
  • Blähungen, unklare Darmbeschwerden, Reizdarm
  • Bluthochdruck, starke Blutdruckschwankungen, verzögerte Heilung
  • Fortpflanzungs- und Wachstumsprozesse funktionieren nicht mehr

Schritt #6 – Zusammenbruch

Dein Körper zieht die Notbremse. Er will die rein physische Existenz retten, bevor alles endgültig vor bei ist.

Du hast seine Signale zu lange unbeachtet gelassen, nun wird er so richtig massiv mit …

  • Nervenzusammenbruch
  • Burnout

So schrecklich das ist, so hilfreich ist es.

Denn genau diese Notbremsung bewahrt vor dem endgültigen, letzten Schritt …

Schritt #7 – Tod

Wenn du zu den ganz harten gehörst, die es schaffen trotz der Notbremsung (Schritt #6) weiter zu machen, dann erfolgt der Tod durch Stress, Herzinfarkt, Schlaganfall, … usw.

Willst du das?

Wenn du dem Teufel von der Schippe springen willst, dann übe yogisches Stressmanagement

Der ganze Trick besteht darin, täglich mindestens ein mal Tiefenentspannung zu üben. Eine gute Gelegenheit das zu lernen sind die Yoga-Kurse. Da gibt es pro Kursstunde zwei Tiefenentspannungen. Da lernst du das.
Hier mehr über die Yoga-Kurse erfahren.

Mit der täglichen Tiefenentspannung hast du ganz klare Vorteile, die dich im Leben und beruflich in großen Sprüngen voran bringen.

3 – Umfassender 📉 Stress-Abbau mit täglichen Entspannungsübungen macht dich zum Sieger 🏆

Es ist wirklich erstaunlich, was allein die systematische Anwendung tief wirksamer Entspannungsverfahren bewirken. Diese Entspannungs-Wirkung ist interessanterweise sogar tiefer, als Schlaf oder gar “auf dem Sofa abhängen”, und genau aus diesem Grund das effektivste Stressmanagement.

Das beste Stressmanagement: Was die Tiefenentspannung in deinem Leben verändert

#1 – Körperlich

  • Der Muskeltonus wird verringert, die Muskeln werden entspannter und damit geschmeidiger
  • Die Reflextätigkeit wird vermindert
  • Periphere Blutgefäße werden erweitert, was beispielsweise die Durchblutung von Füßen und Händen verbessert. Sie werden angenehm warm.
  • Auch die Herzfrequenz wird verlangsamt
  • Die Wände der Blutadern werden wieder weicher (einige enthalten kleine Muskeln) was zur Folge hat, daß der arterielle Blutdruck sinkt
  • Sogar der Sauerstoffverbrauch wird reduziert, weil die Muskeln nicht mehr so angespannt sind, so daß die Atmung ruhiger wird
  • Die Hautleitfähigkeit wird verringert, sowie weitere Prozesse in der Haut verändert. Damit wird die Haut nicht nur rosiger, und heilt schneller, auch Erkrankungen wie Neurodermitis und Psoriasis gehen häufig zurück
  • Im Gehirn werden die hirnelektrischen und neurovaskulären Aktivitäten verändert – das ist via EEG feststellbar. Die Hirnhälften schwingen harmonischer miteinander, was wiederum die Gesamt-Gesundheit stabilisiert

#2 – Psychisch – Psychologisch – Geistig

Auch auf der psychologischen Ebene gibt es wirksame Veränderung die mit der Entspannungs-Reaktion kommen. Dazu gehören Dinge wie …

  • Gelassenheit
  • Zufriedenheit
  • Wohlbefinden
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Differenzierungsfähigkeit der körperlichen Wahrnehmung ist verbessert.
    (Quelle)

Du meinst jetzt, du hättest keine Zeit für sowas?

Falsch geraten. Auch du hast Zeit! Lass dir zeigen, wie einfach es ist, diese Zeit zu finden. Damit kannst du deine Gesundheit und Lebensfreude retten. Wem nutzt das, wenn du vor die Hunde gehst? … Eben!  Also besser entspannen lernen.

Lies hier weiter, und erfahre wie auch du Zeit für Entspannung findest.

4 – Effektives Stressmanagement lernen: Tricks um Zeit für Entspannung zu finden 💡

Wie auch du die tägliche Tiefenentspannung ganz leicht in deinen Alltag integrierst

Die Zeit ist nicht das Problem, denn es gibt in jedem Alltag viele Möglichkeiten sich innerlich und bewusst aus dem Stress heraus zu ziehen

No 1: Nutze jede Mini-Wartezeit für Mini-Entspannungen

Nutze die Leerlaufzeiten, wenn du auf den Fahrstuhl wartest, im Stau, oder an der Kasse. Statt dich über die Wartezeit aufzuregen und innerlich deine To-Do’s zu zählen, nutze die Zeit für eine Entspannungsübung. Dadurch ziehst du dich willentlich aus dem Stress-Mechanismus heraus.

Schon 5-6 solcher Einheiten im Tagesverlauf können deine Stress-Wahrnehmung erheblich verändern. Deine Gesundheit wird es dir danken.

Geeignet ist beispielsweise die tiefe Bauchatmung, wie du sie im Yoga lernst. Hier findest du Hintergrundwissen und Anleitung zur tiefen Bauchatmung.

No 2: Nutze deine Mittagspause oder eine andere 10-Minuten-Pause für Tiefenentspannung

Ziehe dich in deiner Mittagspause, zurück. Oder lege eine kleine Nachmittagspause ein, zu statt Nachmittagstief. Viele Firmen haben die Vorteile dieser Vorgehensweise bereits erkannt, und stellen ihren Mitarbeitern sogar Ruhe-Gelegenheiten zur Verfügung.

Von einigen Menschen weis ich, dass sie sich in ein leerstehendes Büro, einen Lagerraum oder ins Auto zurück ziehen. Dort halten sie ihre kurze Tiefenentspannung mitten am Tag ab.

Sobald die Chefs den Vorteil erkannt haben, fördern sie das gerne. Schließlich geht es nicht um die 10-20 Minuten Zeit, die das kostet, sondern um die im Anschluss deutlich verbesserte Arbeitsfähigkeit. Die 10 Minuten holt ein erholter Mensch locker wieder raus.

Du weist selbst, wie viel Zeit du in erschöpftem Zustand, und in entspannt-wachem Zustand für ein und dieselbe Tätigkeit benötigst. Also denke nach, und handle entsprechend. Sorge für die kleine Zwischendurch-Entspannung mitten am Tag. (Anleitung zur Tiefenentspannung)

No 3: Leite deine Nachtruhe mit einer Tiefenentspannung ein

Damit meine ich, wenn du bereits eine gute Tiefenentspannungsmethode beherrschst, dann wende sie an um schneller in die innere Ruhe zu kommen.

So gehst du vor:

  • Durchlaufe wie du es gelernt hast die verschiedenen Entspannungs-Stufen von Körper über Emotionen bis in den Geist
  • Halte den dann aufkommenden Alpha-Zustand der Tiefenentspannung so lange wie möglich – hier finden wichtige körperliche und psychische Selbst-Heilungsprozesse statt
  • Wenn du merkst, die Konzentration lässt nach, dann drehe dich auf die Seite und schlafe ein. Der Schlaf wird schnell kommen. Falls nicht, mach dasselbe nochmal.

Dein Vorteil der Schlafeinleitung mit Tiefenentspannung:

  • Du lässt die Alltagsunruhe schnell und systematisch los
  • Die besonders starke regenerative Kraft des Alphazustandes der Tiefenentspannung gibt dir einen kraftvollen Erholungsschub. Im Alpha-Zustand erholst du um den Faktor 4 stärker als im Schlaf. Deshalb soll man in Tiefenentspannungen nicht schlafen, denn dann verpasst man das Beste

Diese einfache Rechnung macht den unglaublichen Nutzen des yogischen Stressmanagement schnell deutlich

  1. Angenommen, du hast eine kurze Nacht mit nur 6 Stunden Schlaf vor dir
  2. Davon zwackst du – wie oben beschrieben – 30 Minuten für die Tiefenentspannung ab. Verbleiben 5,5 Stunden Schlaf – so rechnen viele. ABER …
  3. Die 30 Minuten Tiefenentspannung wirken wie 2 Stunden Schlaf. Das bedeutet, 30 Minuten x Faktor 4 = 120 Minuten = 2 Stunden Schlaf.
    Bei geübten Yoga-Nidra-Yogis spricht man sogar von Faktor 8, in dem Fall würde ein Yoga-Nidra sogar eine ganze Nacht ersetzen. Diese Art des fortgeschrittenen Yoga-Nidra dauert allerdings 60 Minuten, und braucht eine sehr gut trainierte Konzentrationskraft.
  4. Aber egal – auch das einfache Yoga-Nidra ist schon echt klasse, denn: Im Ergebnis hast du am nächsten Morgen ein ► Erholungs-Gefühl wie nach 8 Stunden Schlaf ◄. Das lohnt sich doch, oder?

Übrigens: was vielen nicht bewusst ist: Alle bekannten modernen Entspannungsverfahren haben ihre Wurzel im Yoga-Nidra. Denn auch Schultz und Jakobsen haben Yoga praktiziert. Yoga war die Quelle ihrer Inspiration. Yoga ist das älteste Stressmanagement-System überhaupt.

Zu Beginn und am Ende jeder Yoga-Stunde gibt es eine einfache und bewährte Yoga-Tiefenentspannung, die jeder schnell auswendig lernen und selbständig anwenden kann.

Hier mehr über die Yoga-Kurse erfahren.

Wenn du die “normelen” Entspannungen bereits kennst, und was richtig Dolles kennen lernen möchtest, dann lies hier weiter.

Das ist mein absoluter Geheimtipp.

Der toppt alles andere.

5 – Die tiefste Tiefenentspannung auf diesem Planeten ist … 📕!

Wenn du die intensivste Tiefenentspannung willst, die auf diesem Planeten existiert, dann ist Yoga-Nidra das Richtige.

Yoga-Nidra arbeitet mit der Kraft der autonom gesteuerten Selbsthypnose, und setzt tiefer liegende psychologische Mechanismen frei. Das wirkt sich enorm auf Stress-Resistenz und Stress-Resilienz aus und macht einfach unglaublich gelassen.

Yoga-Nidra - Schlaf der Yogis.Richtige Yoga-Kurse haben zwei Tiefenentspannungen!

Eine am Anfang, zum Runterfahren und Ankommen, …

… und eine am Ende, nach den Übungen.

Mehr über die Yoga-Kurse erfahren

Es ist eine tolle Wertschätzung meiner Arbeit, wenn du sie teilst.