Skip to main content

Wonne-20211101: Innerer Atem & äußerer Atem – Kissen-Asanas – Schulter Nacken & oberer Rücken (macht

Innerer Atem & äußerer Atem - Erfrischt und ruhig mit diesen Yoga-Übungen

Wir nutzen die Kraft des Atems mit der Yoga-Atem-Übung “Innerer Atem & äußerer Atem”, um den gesamten Körper mit Sauerstoff zu versorgen und von Stoffwechsel-Rückständen zu befreien. Das gibt Lebenskraft und macht Lebendig.

Die Konzentration auf den inneren und den äußeren Atem hat eine magische Wirkung: Du spürst richtig, wie du dich mit jedem Atemzug von Belastungen befreist und dein Kraft nährst. 

Damit das klappt, ist es wichtig sich einzulassen. Dann entfaltet sich sanft und nachhaltig die besondere Kraft dieser Art Yoga zu üben.

Mit dem Innerer Atem & äußerer Atem in die Lebendigkeit:

Wonne-20211028: Klar werden und aufrichten – “Ich bin die ich bin” – Schultern und Rücken (macht kla

Klar werden und aufrichten mit diesen Yoga-Übungen für Schultern und oberen Rücken

Dieser blöde Stress macht dich wuselig, und du willst mal wieder einen klaren Gedanken fassen. Entscheidungen treffen die passen. Beim klar werden und eine die dazu passende Haltung einnehmen hilft dir die in dieser Yogstunde trainierte Mental-Technik “Ich bin die ich bin”.

Zum Abschluss, wenn du bereits sehr klar bist, erlebst du in der Tiefenentspannung, wie du in dir selbst zur völligen Ruhe kommst.

Lass dich überraschen, das wird toll.

Klar werden und aufrichten – mit dieser Yoga-Übungsreihe: Du entschleunigst, und wirst in der Verlangsamung auch noch glücklich

Wonne-20211025: Inneres Feuer (Tummo) – Unteren Rücken stärken & dehnen (macht innerlich warm)

Inneres Feuer wecken - Tummo - für Körperwärme, Lebensfreude und Kraft

Das “innere Feuer wecken” ist wichtig für die Regulation der Körpertemperatur, Aufbau von Lebensenergie und zur Stärkung der natürlichen Heilungs-Prozesse.

Wer seine Yoga-Übungen auf das Wecken des inneren Feuers hin ausrichtet, kommt zu ganz faszinierenden Ergebnissen:

Stärkung der Körpertemperatur in Herbst und Winter (wird spontan von allen Yoga-Kurs-Teilnehmern bestätigt)
Wunderbares Gefühl von Lebendigkeit und Kraft
Gute Laune und Fröhlichkeit
Bester Schlaf und innere Ruhe am Abend
Bei täglicher Praxis: Stärkung der Immunkraft und allgemeinen Gesundheit

Damit das klappt, ist es wichtig sich auf konzentriertes Üben und Anwenden des dieser Atem-Übung einzulassen. Mal eben nebenher geht das nicht. Die Übung “Inneres Feuer” verlangt deine volle Aufmerksamkeit.

Dafür wirst du dann mit einer besonders tiefen Konzentration und inneren Ruhe belohnt.

Diese Atem-Meditation stärkt das innere Feuer:

Wonne-20211021: Langsamkeit lernen – Entschleunigung durch Verlangsamung mit dem Atem – Fantasiereis

Langsamkeit lernen entschleunigen und verlangsamen mit dem Langsamkeits-Atem

Langsamkeit lernen entschleunigen und verlangsamen mit dem Langsamkeits-Atem – das geht so:

Du willst Langsamkeit lernen, um Stress & Co zu beenden? Und es klappt nicht, oder? Zu oft kommt man in solchen Situationen auf “komische Ideen”,  weil man verzweifelt nach Entspannung sucht. Nicht selten sind diese dann ziemlich ungesund. Einen sehr viel besseren, und sogar gesundheits-stärkenden Weg um Langsamkeit zu lernen zeige ich dir in dieser Yogastunde.

Um dich zu entschleunigen brauchst du nichts weiter, als den klaren Wunsch dich entspannen zu wollen, und die Entscheidung damit genau JETZT anzufangen.

Wir nutzen die besondere Kraft der Verlangsamung mit dem Atem. Das bringt bewusst gesteuerte Langsamkeit und führt dich in glückselige Entspannung.

So gehts:

Rolle deine Yogamatte (dicker Teppich geht auch) aus, leg dein Meditationskissen (dickes Sitzkissen) bereit, …
starte das Video, und …
lass dich von mir in zauberhafte Verlangsamung verführen.

Zum Abschluss, wenn du bereits wunderbar entspannt bist, erlebst du sogar noch eine Fantasiereise zu deiner Glücksfee in der abschließenden Tiefenentspannung.

Lass dich überraschen, das wird toll.

Mit dieser Yoga-Übungsreihe entschleunigst du auf die Beste aller Arten, und wirst dabei auch noch glücklich

Wonne-20211018: Schulter-Dehnung mit Atemübung “Karaffe”, Mulabandha & Ashwini Mudra (macht gelassen

Diese Schulter-Dehnung macht gelassener

Der Wunsch nach Schulter-Dehnung um Schulter-Verspannungen loszuwerden ist weit verbreitet. Er steht in Verbindung mit einer ungünstigen inneren Haltung, einem Mangel an Gelassenheit.

Speziell deine Fähigkeit gelassen zu dir selbst zu stehen könnte stärker sein. Wenn du sie stärkst, richtest du dich automatisch auf, und die Schulterverspannungen können verschwinden.

Dazu ist es erforderlich mittels sanfter Bauchatmung und der zum Thema passenden Konzentration eine klare und selbstbewusste innere Haltung aufzubauen. Wird diese in geeignete Asanas praktiziert, dann löst das Verspannungen sehr schnell,  und du fühlst dich deutlich besser.

Diese Schulter-Dehnung mit dieser Atemübung stärkt Gelassenheit:

Wonne-20211014: Dehnungs-Summen – Unterer Rücken – Leiste – Rückenkraft (macht gelassen)

Gelassenheit stärken und Verspannungen im unteren Rücken, Leiste, Hüfte lösen.

Anspannung im unteren Rücken lösen, gelassener werden und sich dabei auch noch richtig schön entspannen – diese 3 Dinge sind wunderbar zu kombinieren. Denn ein Mangel an Gelassenheit zeigt sich gern in Verspannungen des unteren Rückens, der Leiste und der Hüften. Werden diese Spannungen gelöst, Gelassenheit via spezieller Konzentrationen gefördert, dann entsteht wohlige Entspannung.

Deshalb kombinieren wir in dieser Yogastunde die bewusste Lösung von Anspannung durch atemgesteuerte Dehnung, Summen, und Asanas für verschiedene Dehnungen “untenrum” und Stärkung der Rückenkraft.

Mit dieser Yoga-Übungsreihe kommst du in wohlig-gelassene Entspannung
Atemübung: Bauchatmung mit Ujjayi und Brahmari
Krokodils-Übungs-Reihe mit der zuvor gelernten Atem-Meditation
Asana-Reihe zur Dehnung von Hüften, Leisten und unterem Rücken, Stärkung der Rückenmuskeln, zT mit Kissen
Tiefenentspannung für wohlig-gelassene Entspannung

Haaaach … sowas von angenehm. Das holt einen richtig aus der inneren Anspannung raus.

Die Verspannungen sind auch deutlich besser, und ich fühle mich auch besser.

Wonne-20211011: Atemhunger – Verlangsamung – Blutdruck-Senkung – Immunsystem stärken (macht sehr ruh

Anti-Stress und Blutdruck Yoga

Wer sein Immunsystem stärken, Entzündungen loswerden und den Blutdruck senken will, tut gut daran täglich die Atemübungen des Yoga zu üben. Um diese besonderen Wirkungen zu erhalten, ist es wichtig in den moderaten Atemhunger zu gehen.

Die genaue Anleitung wie du mit den Yoga-Atemübungen ganz einfach in moderaten Atemhunger kommst, und das auch noch genießen kannst, das zeige ich dir in dieser Yogastunde. 

Da erkläre ich auch warum und wie es zu den beschriebenen Wirkungen kommt.

Wonne-20211007: Bedeutung der 4 Atemphasen für die Selbstwertschätzung (macht wonnig)

Selbst-Wertschätzung stärken mit Yoga gegen Stress

Wenn du dich selbst mehr wertschätzen (lernen) willst, dann ist diese Yogastunde genau das was du brauchst. Denn  innere Stress-Bereitschaft hat viel mit Selbstwert-Schätzung zu tun. Die Stärkung des Selbstwert-Gefühls hilft enorm bewusster mit Streßauslösern um zu gehen, und sie ggf. “auszusortieren”. 

Wir üben in dieser Yogastunde mit Achtsamkeit auf die 4 Atemphasen und bewusster Selbstwertschätzung kommst du in die yogische Wonne: Ananda. 

Direkt nach der Tiefenentspannung starten wir mit dem Aufbau der Atemübung “Achtsamkeit auf die 4 Atemphasen”. So lernst du sie erst mal für sich. Das sichert die korrekte Durchführung.

Mit dieser Yoga-Übungsreihe kommst du in die Selbstwertschätzung