👉 Thema: "Innere Leichtigkeit" mit Homa am 21.6. 👉 ✅In den Sommerferien ist volles Programm✅
Du suchst Inspirationen für deine Yoga-Praxis? Gibt es hier im kostenlosen Newsletter. Eintragen und Mail erhalten.

Über mich

Ich helfe Menschen mit Verantwortung dabei, Dauerhaft In Bester Verfassung Zu Bleiben.
Deshalb liefere ich allen die „ordentlich was zu stemmen“ haben (mit Yoga für positive Emotionen) das System, Wissen und die Fähigkeiten die man braucht, um sich immer wieder zurück in die eigene Mitte zu bringen.

Oder anders formuliert:

Mahashakti Uta Engeln - Sept2021 - V2-rund-300x300Ich helfe dir so robust zu werden, dass du gar nicht mehr aus der Ruhe zu bringen bist.

Und dazu liefert vor allem das ursprüngliche Yoga das perfekte System.

Denn …

Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geiste.
„yogaś citta-vṛtti-nirodhaḥ“ (Yoga-Sutra Kap.1 Vers 2, ca 500 v.Chr.)

Interessiert?

Dann trage dich hier ein um bei den 767 dabei zu sein: 👇

👆👆👆 Fertig?
Willkommen im Club. 🍀😀🌞


Meine Geschichte

Ich bilde seit 2009 Yogalehrer zu Yogatherapeuten weiter, und betreibe in Papenburg eine Yogaschule mit Schwerpunkt Yoga für positive Emotionen.

Mein Motto:

Sorge selbst für dich, sonst tut das keiner.

Wenn du viel geben willst, dann brauchst du starke Ressourcen. Also pflege sie.

 

#1 – Wie ich Yoga praktiziere?

Mahashakti im BaumIch bin intensiv und aktiv praktizierende Yogini, auf der Yoga-Matte und im Alltag. Die zentrale Lehre ist:

Yoga ist eine geistige Disziplin!

Deshalb genieße ich Yoga als Lebensstil und habe Spaß dabei – wie du an nebenstehendem Bild sehen kannst. 😄

Ich habe meinen gesamten Lebensstil auf Yoga ausgerichtet, um die dadurch erreichbare Energie auch für mich selbst und meine zahlreichen Projekte nutzen zu können. Neben den vielen Yoga-Ausbildungen die ich in ganz Deutschland gebe, betreibe ich mehrere Blogs zu unterschiedlichen Yoga-Themen und in Papenburg die Yoga-Schule. Außerdem bin ich Buch-Autorin.

Ich lebe was ich lehre: Yoga!

Mein Anliegen ist es den Menschen die Eigenkompetenz in ihrem eigenen Leben wieder zu geben, damit sich Lebensfreude mehren und die Gesundheit stabilisieren kann.

Dazu gehört absolute Authentizität.

Man kann nur lehren, was man selbst erfahren hat.

#2 – Meine wichtigsten Lebensstationen

In meiner Vor-Yoga-Zeit war ich als Unternehmensberaterin im EDV-Business tätig.

Dies hatte sich nach erfolgreichem Abschluss als natürliche Folge des Studiums der Wirtschaftswissenschaften entwickelt. Nach einigen Jahren in diesem Sektor war ich kreuzunglücklich und fand, dass das Wirtschaftsleben nicht alles sein kann.

So änderte ich meinen beruflichen Schwerpunkt zum Yoga hin, und zog in einen Yoga-Ashram.

Während meines 9-jährigen Ashram-Aufenthaltes bin ich tief in das Yoga-System mit allen seinen vielfältigen Facetten eingetaucht. Meiner forschenden Natur folgend habe ich mich intensiv mit den philosophischen, psychologischen und medizinischen Aspekten des Yoga beschäftigt, sowie die yogischen Schriften studiert.

Während dieser Zeit absolvierte ich nebenher mit Erfolg die Heilpraktiker-Ausbildung. (Ja, das war anstrengend. Aber mit Yoga geht sowas. 😉)

  • Yoga und Meditation unterrichte ich seit 2003 in Vollzeit.
  • Seit 2009 bilde ich bundesweit eine stetig wachsende Zahl von Yogalehrern zu Yogatherapeuten weiter.
  • Mit dem Ziel das Wissen um die Selbst-Ermächtigungs-Kraft des Yoga in die Welt zu tragen, und um die Menschen erreichen zu können die nicht in einen Ashram kommen, habe ich diesen 2011 verlassen, und lebe seitdem in Papenburg.

#3 – Ich praktiziere täglich Yoga – irgendwas geht immer!

Kopfstand auf der Parkbank
Irgendwas geht immer. Hier: Kopfstand auf der Parkbank!

Zu meiner Yoga-Praxis gehört …

  • neben dem weit verbreiteten Asana-Yoga (Yoga des Körpers)
  • die Integration der Prinzipien des Raja-Yogas (Yoga der Geisteskontrolle)
  • des Bhakti-Yoga (Yoga der Herzens-Qualitäten) in den westlichen Alltag.
  • Auch Kundalini-Yoga (Yoga der Energie) gehört mit zu meinem täglichen Programm.

Seit 1999 habe ich einige tausend Stunden persönliche Meditationspraxis gesammelt, und ein Mehrfaches davon an Yoga-Unterrichtserfahrung.

Das fließt alles in meinen Yoga-Unterricht ein, …

… der sich im Laufe der Jahre hier in Papenburg quasi „von selbst“ vom yogischen System der Geisteskontrolle hin zum Yoga für positive Emotionen entwickelt hat.

  1. Weil ich vor jeder Unterrichtsstunde die Anwesenden frage „wie sie drauf sind„, und dann die Unterrichtsstunde genau darauf abstimme.
  2. Denn Emotionen steuern – über das Unterbewusste – ca 90% des Verhaltens.
  3. Wer sich dessen bewusst ist, und bewusst damit umzugehen versteht, der „hats kapiert“.

Komm zu uns, mach mit. Du wirst es auf keinen Fall bereuen.

👆👆👆

 

#4 – Meine Ausbildungstätigkeit

Mahashakti beim Unterrichten einer Ausbildungs-Gruppe
Mahashakti beim Unterrichten einer Ausbildungs-Gruppe

Seit 2003 vermittele ich Meditation und Yoga in Vollzeit an Anfänger und Fortgeschrittene aller Stufen, gebe bundesweit Aus- und Weiterbildungen für Yogalehrer und Yogatherapeuten.

Zu meinen Spezialitäten gehören Yogatherapie-Ausbildungen für Yogalehrer und für Angehörige medizinischer Berufe. In allen meinen Ausbildungen spielt die Chakra-Lehre eine zentrale Rolle. Die Kernaussagen habe ich in meinem Buch „Heile dich selbst, sonst heilt dich keiner“ zusammengefasst.

Was möchtest du als nächstes tun?

Dabei sein? Nun trag dich ein. Die Seite ist hier zu Ende. Letzte Chance vor Seitenende.

👆👆👆

 

Beim Unterricht in der Yoga-Schule
Beim Unterricht in der Yoga-Schule

 

Mein privater Yoga-Raum, mit einigen meiner Musik-Instrumente
Mein privater Yoga-Raum, mit einigen meiner Musik-Instrumente

 

So sieht das aus wenn ich Yoga im Garten mache.
So sieht das aus wenn ich Yoga im Garten mache.

 

Du suchst Inspirationen für deine Yoga-Praxis? Gibt es hier im kostenlosen Newsletter. Eintragen und Mail erhalten.
Yoga-Übungen, Yoga-Übungsprogramme und viele hilfreiche Alltags-Tipps für deine persönliche Yoga-Praxis

Impressum • Datenschutzerklärung • Kontakt •

Impressum • Datenschutz