Prüfungsangst – oder vergleichbare Ängste und Unruhen vor wichtigen Terminen – kennt jeder. Nur wenige wissen wie leicht man das los werden kann.

Deshalb hier mein Tipp für eine passende Atemübung, die du immer dann übst, wenn “es” dich überkommt. Jederzeit, überall, konsequent.

Konsequenz ist wichtig. So ein unruhiger Geist ist nämlich wie ein Welpe. Man muss ihn erziehen. Wird die Erziehung des eigenen Geistes versäumt, dann wirds später irgendwann sehr ungemütlich im Leben.

Deshalb nun die Anleitung: Atemübung gegen Prüfungsangst

Hier die 3 Schritte dieser Atemübung:

  1. Ausatmen
  2. Schwere-Übung
  3. Zähl-Übung

Probiere es aus, und hinterlasse mir gerne (vielleicht als kleines Dankeschön?) deinen Kommentar unter diesem Blogbeitrag. Sag mir und allen anderen Lesern dieses Beitrags, wie du diese Übung erlebst, und wie sie bei dir wirkt.

Mehr solcher Anleitungen von mir gibts maßgeschneidert in meinen Yoga-Kursen. Komm in die Yogaschule, mach mit, stelle deine Fragen, und erhalte deine Antwort.

Hier gehts zur Anmeldung:

Zum Yoga-Kurs anmelden

 

Es ist eine tolle Wertschätzung meiner Arbeit, wenn du sie teilst.