Ischias, Rücken-Schmerzen und der Yoga-Drehsitz

Rücken-Yoga Drehsitz

Der Drehsitz existiert in vielen Varianten, und tut dem Rücken gut. Allen gemeinsam ist, dass die gesamte Rumpfmuskulatur zum Einsatz kommt. Die Wirbelsäule wird auf der gesamten Länge sanft gedreht. Das fördert ihre Beweglichkeit.

Der Drehsitz (Ardha Matsyendrasana) bringt den Rücken in Bewegung. *

Es handelt sich beim Drehsitz in allen Varianten immer und belastungsfreie Drehungen, welche helfen die Rückenmuskulatur in ihrem komplexen Zusammenspiel zu entwickeln. Das hilft Verspannungen aufzulössen.

Auch die Bauchorgane werden massiert, und damit besser durchblutet. Die Massagewirkung kann dazu führen, dass die Därme spürbar in Bewegung versetzt werden. Manchmal riecht man es auch.  Sowas ist im Yoga völlig normal, und darf sein. Wir sind Natur.

Da ist für jeden Rücken das Richtige dabei *

Die vielen unterschiedlichen Varianten des Drehsitzes ermöglichen es jedem die für sich passende Form zu finden. Erfahre mehr darüber in diesem Video

Du willst deine Rückenmuskeln entkrampfen und stärken?

Dann lade ich dich herzlich ein zum Rücken-Yoga. Eine Probestunde ist immer kostenlos. Hier kannst du dich zur Probestunde anmelden:

zur Probestunde (klicken)

Du hattest deine Probestunde schon?

Dann melde dich jetzt hier zum Kurs an:

Zum Kurs

Hast du diesen Beitrag schon geteilt?

Andere wollen das bestimmt auch lesen. 🙂

 

 

Teilst du?
Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone
Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.