Anna’s Erfahrung nach 2 Jahren Yoga: Mehr Körpergefühl

Körpergefühl

Yoga hilft den eigenen Körper besser kennen zu lernen, seine Grenzen achtsam zu respektieren, und sich gleichzeitig stetig weiter zu entwickeln.

Diese Erfahrung machen viele. Anna beschreibt in diesem Beitrag nach nun immerhin 2 Jahren Yoga, wie sie diese Entwicklung wahrgenommen hat.

Anna hat mit Yoga ihr Körpergefühl deutlich verbessert *

Ich heiße Anna, bin 57 Jahre alt, und seit 2 Jahren in der Yoga-Flex Gruppe bei Mahashakti.

Durch meine sitzende Tätigkeit im Beruf hatte ich schon länger gemerkt, dass meine Beweglichkeit im Schulter und Nackenbereich eingeschränkt war. Da ich das Training mit Gewichten in Fitnessstudios nicht mag, habe ich mich im Netz auf der Suche nach einer Yoga Gruppe gemacht. Dabei bin ich auf die Webseite von Mahashakti gestoßen und habe eine Probestunde für Yoga Rücken gebucht.

In der ersten Stunde hat mir auf Anhieb gefallen, dass Mahashakti die Wirksamkeit fast jeder Übung (Asanas) erklärt. Mit ihrem enormen Wissen über das Zusammenspiel von Körper und Geist hat sie mich sehr beeindruckt. Davon wollte ich mehr erfahren. Befremdlich war für mich anfangs das spirituelle Singen der Mantras. Heute weiß ich, dass das Mantra-Singen eine andere Form des Abschaltens ist – denn wenn ich singe, kann ich nicht gleichzeitig über etwas anderes nachdenken.

Die Yogastunde bei Mahashakti ist für mich die Zeit, die ich mir einfach mal für mich nehme. Ich gönne meinem Geist eine Ruhepause und konzentriere mich auf Bewegungen und Atmung.

Mein Körpergefühl hat sich entwickelt und ich merke, wie ich mich immer besser kennenlerne.

Ich weiß, was mir gut tut und wo meine Grenzen sind. Mahashakti hat mir das Gefühl vermittelt, auf meinen Körper zu achten und nicht zu ehrgeizig zu sein.

Die Atmosphäre im Yogaraum ist sehr angenehm und Mahashakti versteht es, mich immer wieder aufs neue zu faszinieren. Jede Yogastunde ist individuell und spannend. Ich bin mit Begeisterung dabei und freue mich auf jede Stunde.

Seit Anfang des Jahres habe ich eine Yoga-Flatrate bei Mahashakti gebucht. Das ermöglicht mir, neben dem Yoga-Flex auch an anderen Kursen teilzunehmen, wie es gerade passt.

Auch Im Alltag wende ich immer öfter Yoga an.

Ganz wichtig sind für mich die Atemübungen. So lassen sich die alltäglichen Aufgaben viel besser meistern.

Anmerkung von Mahashakti *

Das mit dem Körpergefühl und den eigenen Grenzen kann ich bestätigen. Anna hat einen guten Zugang zu sich selbst entwickelt, und versteht es prima auf ihre Grenzen zu achten. Davon profitiert sie enorm.

Inzwischen „bändigt“ sie auch fortgeschrittenere Übungen, und hat sichtlich Freude an ihrer Entwicklung.

Die Yoga-Flat gibt ihr die Flexibilität, die sie in ihrem herausfordernden, beruflichen Alltag braucht. Sie trägt viel Verantwortung auf ihren Schultern.

Ich freu mich mit ihr, über ihre tolle Entwicklung hin zu mehr Körpergefühl und innerer Balance bei vollem und herausfordernden beruflichen Einsatz.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+
Hilfst du mir, das zu verbreiten?
Ähnliche Beiträge
  • Abgrenzung: Wie man sich gegen unerwü... Inhalte:Typische Situationen die das Leben schwer machen sind …#1 Der erste Schritt ist „Pratyahara“, das Zurückziehen der Sinne#2 Danach erfolgt die energetische Aufladung#3 Erst dann ist Prana da, für die Prana-SteuerungWenn du fest entschlossen bist, die Kontrolle über dein Prana zu übernehmen, dann …Das Leben in seiner Vielfalt beutelt jeden – die Frage ist, wie [...]
  • Dirk reflektiert über seine Yoga-Erfa... Inhalte:Wie Yoga mich fand, oder war es umgekehrt?Anmerkung von Mahashakti:Dirk übt Rücken-Yoga in der Papenburger Yogaschule. Seine Gedanken über seine Yoga-Erfahrung hat er in diesem Text zusammen gefasst. Eigentlich kommt er nicht nur zum Rücken-Yoga, sondern zu allen Kursen. Je nachdem, wie es seine Zeit erlaubt. Er löst seine berufliche Eingebundenheit, indem er die Vielseitigkeit [...]
  • Yoga-Events in Papenburg Inhalte:Hier gibt’s die nächsten TermineYoga-Events sind Veranstaltungen für die Seele. Dir gehts danach einfach nur gut. 🙂 Hier gibt’s die nächsten Termine * Hilfst du mir, das zu [...]
  • Brigitte berichtet über ihre Yoga-Erf... Inhalte:Yoga für berufstätige Mutter – gibt Kraft!Ergänzung von MahashaktiYoga für berufstätige Mutter – gibt Kraft! * Brigitte berichtet über ihre Erfahrung mit Yoga und Kindern bei intensiver beruflicher Auslastung Nach vielen Jahren, in denen ich mit Beruf und zwei kleinen Kindern sehr ausgelastet war und die Kinder abends nicht allein lassen wollte, hatte ich zunehmend [...]
  • 27 Gründe, warum Nachmittags für beru... Inhalte:Die optimale Yoga-Zeit – Was spricht für Yoga am Nachmittag?Die alten Yogis lehren, dass man Yoga am frühen Morgen zwischen 4 und 6 üben soll. Heutzutage ist Nachmittags die beste Yoga-Zeit. Das hat gute Gründe. Es gibt viele Zeiten zu denen man Yoga üben kann. Die beste ist die Zeit, zu der man es tatsächlich tut. Die [...]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.