Skip to main content

Wonne-20211021: Langsamkeit lernen – Entschleunigung durch Verlangsamung mit dem Atem – Fantasiereis

Langsamkeit lernen entschleunigen und verlangsamen mit dem Langsamkeits-Atem

Langsamkeit lernen entschleunigen und verlangsamen mit dem Langsamkeits-Atem – das geht so:

Du willst Langsamkeit lernen, um Stress & Co zu beenden? Und es klappt nicht, oder? Zu oft kommt man in solchen Situationen auf “komische Ideen”,  weil man verzweifelt nach Entspannung sucht. Nicht selten sind diese dann ziemlich ungesund. Einen sehr viel besseren, und sogar gesundheits-stärkenden Weg um Langsamkeit zu lernen zeige ich dir in dieser Yogastunde.

Um dich zu entschleunigen brauchst du nichts weiter, als den klaren Wunsch dich entspannen zu wollen, und die Entscheidung damit genau JETZT anzufangen.

Wir nutzen die besondere Kraft der Verlangsamung mit dem Atem. Das bringt bewusst gesteuerte Langsamkeit und führt dich in glückselige Entspannung.

So gehts:

Rolle deine Yogamatte (dicker Teppich geht auch) aus, leg dein Meditationskissen (dickes Sitzkissen) bereit, …
starte das Video, und …
lass dich von mir in zauberhafte Verlangsamung verführen.

Zum Abschluss, wenn du bereits wunderbar entspannt bist, erlebst du sogar noch eine Fantasiereise zu deiner Glücksfee in der abschließenden Tiefenentspannung.

Lass dich überraschen, das wird toll.

Mit dieser Yoga-Übungsreihe entschleunigst du auf die Beste aller Arten, und wirst dabei auch noch glücklich

Bambus-20211020: Muladhara-Aktivierung über Füße, Knie und Beckenboden (stärkt Selbstvertrauen)

Selbstvertrauen stärken über Beckenboden und Füße gibt Entspannung

Selbstvertrauen stärken mit Yoga der Emotionen mit dem Muladhara-Prinzip. Das Muladhara-Prinzip steht für alles was beruhigt, entspannt und innerlich stabil und selbstbewusst macht. Daraus entsteht wohlige Entspannung.

Diese Yoga-Stunde sorgt für warme Füße und aktiviert den Beckenboden. Die “dazwischen liegenden” Knie werden sekundär entlastet, und können besser entspannen.

Emotional sorgt die Kombination gut durchbluteter, entspannter und warmer Fuß- und Beckenboden-Muskeln für innere Stabilität und stärkt das Selbstvertrauen. Daraus entsteht eine wunderbare innere Ruhe.

Selbstvertrauen stärken über die Emotionen mit den richtigen Yoga-Übungen.

Helden-20211018: Rücken dehnen mit rückwärtigem Armheben (macht Helden-Haltung)

Rücken dehnen für angehende Helden

Rücken dehnen für Helden: Wer Heldentaten plant, braucht eine starke Haltung. Das leistet diese Yogastunde. Diese spezielle Variante der Helden-Yoga-Übungsreihe hat ein besonderes Detail: Das rückwärtige Armheben.

Damit ziehst du nicht nur die Rückenmuskeln entlang der Wirbelsäule schön lang. Du ziehst auch Verspannungen aus der Schulter raus. Und du richtest dich richtig auf. Du fühlst dich mindestens 10 cm grösser als vorher. Das gibt eine beeindruckende Ausstrahlung und macht maximal zufrieden.

Diese Yoga-Stunde ist etwas fordernder als die anderen Helden-Yoga-Stunden. Genau das Richtige für echte Helden.

Rücken dehnen mit rückwärtigem Armheben

Wonne-20211018: Schulter-Dehnung mit Atemübung “Karaffe”, Mulabandha & Ashwini Mudra (macht gelassen

Diese Schulter-Dehnung macht gelassener

Der Wunsch nach Schulter-Dehnung um Schulter-Verspannungen loszuwerden ist weit verbreitet. Er steht in Verbindung mit einer ungünstigen inneren Haltung, einem Mangel an Gelassenheit.

Speziell deine Fähigkeit gelassen zu dir selbst zu stehen könnte stärker sein. Wenn du sie stärkst, richtest du dich automatisch auf, und die Schulterverspannungen können verschwinden.

Dazu ist es erforderlich mittels sanfter Bauchatmung und der zum Thema passenden Konzentration eine klare und selbstbewusste innere Haltung aufzubauen. Wird diese in geeignete Asanas praktiziert, dann löst das Verspannungen sehr schnell,  und du fühlst dich deutlich besser.

Diese Schulter-Dehnung mit dieser Atemübung stärkt Gelassenheit:

Klassik-20211014: Sonnengruß-Variante mit Hüft-Flex – unterer Rücken – Leiste – Hüfte (macht locker

Lockere Hüften für mehr Gelassenheit mit Yoga der Emotionen

Hüfte und unterer Rücken ist grad bei den meisten ein wichtiges Thema. Hier nun einige etwas intensivere Übungen mit denen du unteren Rücken, Leiste und Hüften wunderbar dehnen kannst.  Das macht gelassen. Probiere es aus.

Die erreichte Lockerheit “untenrum” steht in direkter Verbindung mit Gelassenheit als Stimmung. Diese Verbindung machen wir uns zunutze.

Kapalabhati und Anuloma-Viloma für Energie-Aufbau
Sonnengruß für Dehnung und Aufwärmen des gesamten Körpers, mit Variante für Gleichgewicht und Dehnung der Hüften
Viele Asanas für Balance und Dehnung von Leisten, Hüften, unterem Rücken.
Ruhige Tiefenentspannung am Ende verstärkt die Entspannungswirkung

Werden die Muskeln “untenrum” locker, wirst du insgesamt locker.

Das tut richtig gut.

Klassik-20211007: Geschmeidige Hüften & gerader Rücken (Befreit vom Streßgefühl)

Yoga für geschmeidige Hüften gegen Streßgefühl

Eine klassische Yoga-Stunde mit Fokus auf Hüftflexibilität, um sich vom Streßgefühl zu befreien. Flexible Hüften haben viel mit der gesamten Körperhaltung zu tun: Verspannte und unflexible Hüften können Probleme der benachbarten Gelenke (Knie, ISG, Wirbelsäule) beeinflussen. Flexible Hüften stärken auch eine aufrechte Haltung.

Und ganz wichtig: Flexible Hüften befreien vom Streßgefühl. Umgekehrt stärken verspannte Hüften das Stressgefühl.

Wonne-20211014: Dehnungs-Summen – Unterer Rücken – Leiste – Rückenkraft (macht gelassen)

Gelassenheit stärken und Verspannungen im unteren Rücken, Leiste, Hüfte lösen.

Anspannung im unteren Rücken lösen, gelassener werden und sich dabei auch noch richtig schön entspannen – diese 3 Dinge sind wunderbar zu kombinieren. Denn ein Mangel an Gelassenheit zeigt sich gern in Verspannungen des unteren Rückens, der Leiste und der Hüften. Werden diese Spannungen gelöst, Gelassenheit via spezieller Konzentrationen gefördert, dann entsteht wohlige Entspannung.

Deshalb kombinieren wir in dieser Yogastunde die bewusste Lösung von Anspannung durch atemgesteuerte Dehnung, Summen, und Asanas für verschiedene Dehnungen “untenrum” und Stärkung der Rückenkraft.

Mit dieser Yoga-Übungsreihe kommst du in wohlig-gelassene Entspannung
Atemübung: Bauchatmung mit Ujjayi und Brahmari
Krokodils-Übungs-Reihe mit der zuvor gelernten Atem-Meditation
Asana-Reihe zur Dehnung von Hüften, Leisten und unterem Rücken, Stärkung der Rückenmuskeln, zT mit Kissen
Tiefenentspannung für wohlig-gelassene Entspannung

Haaaach … sowas von angenehm. Das holt einen richtig aus der inneren Anspannung raus.

Die Verspannungen sind auch deutlich besser, und ich fühle mich auch besser.

Bambus-20211013: Bauchatmung mit genauen Wirkungen – WS-Summen (macht leichter ums Herz)

Bauchatmung lernen und geniessen

Manchmal ist der Tag irgendwie blöd … die Dinge laufen zäh, du hast das Gefühl alles ist “komisch”. Dann hilft es sich mit Yoga etwas Erleichterung zu verschaffen. Das hilft dir dich in dieser Situation trotzdem gut zu fühlen, und du kannst auch besser damit umgehen.

Der Schlüssel für besseres Wohlbefinden ist die Bauchatmung. Deshalb erkläre ich sie dir sehr genau in dieser Yogastunde. Du wirst die gesamte Yogastunde lang immer wieder zur Bauchatmung hingeführt, und erlebst ihre unscheinbare, aber gewaltige Kraft.

Die Tiefe Bauchatmung hat in ihrer Unscheinbarkeit eine gewaltige Kraft.

Rücken-20211012: Hunde-Variationen – Hüftflexibilität der Außenhüfte (macht gelassener)

Gelassenheit stärken mit Yoga der Emotionen

Gelassenheit zeigt sich in der Flexibilität bestimmter Muskeln. Sind diese Muskeln flexibel, überträgt sich das auf emotionale und mentale Gelassenheit. Diese Yogastunde nutzt die Wechselwirkungen zwischen den Muskeln für Gelassenheit und den Emotionen, um tiefe innere Gelassenheit in dir zu wecken.

Mangelt es an Gelassenheit, zeigt sich das gern an stressbedingten Rückenschmerzen. Und auch anatomisch macht diese Yoga-Übungsreihe Sinn, um Rückenschmerzen aufzulösen.

Pranayama zur für Schwung und Energie
Mondgruß mit Vorübungen für gelassene Standfestigkeit.
Asana-Reihe zur Förderung von Gelassenheit im Umgang mit dir selbst, mit anderen, mit dem Leben an sich.
Endentspannung für die tiefgehende Verankerung von Gelassenheit im Unterbewußtein.

Zunächst ist es ungewohnt, weil du direkt mit deinen Baustellen konfrontiert wirst.

Je mehr du dich darauf einlässt und akzeptierst, dass manches eben noch nicht ganz so geschmeidig läuft, um so gelassener und fröhlicher wirst du.